Meißner Unsere Servicehotline 03722 92261 Unsere E-Mail-Adresse info@elektrohaus-meissner.de
Kommen Sie vorbei und erleben Sie die größte Auswahl in Limbach-Oberfrohna!
>
Über uns

Gründung

Willhelm Zschernitz grün- det am 10. Februar 1919 auf der Weststraße in Limbach
1919

Neuer

Standort

Umzug auf die Pestalozzistraße 12 in eine alte Textilfabrik
1930

Übergabe an

Karl Meißner

Übergabe des Geschäft an Tochter Christa und Schwiegersohn Karl Meißner
1968

Übergabe an

Stefan

Meißner

Nach dem Unfalltod Karls, übernahm Sohn Stefan das Geschäft
1978

Erweiterung

der

Geschäftsräu

me

Erweitrung der Verkaufsfläche auf über 160 m 2
1997

Miele Exklusiv

Händler

Auszeichnung als Miele Exklusiv Händler mit besonders größer Ausstellung und Sortiment
2018

100 Jahre

Elektrohaus

Meißner

100 jähriges Geschäftjubiläum
2019
Gekürzt aus „Entwicklungsgeschichte traditionsreicher Einzelhandelsunternehmen“
Nach seiner Rückkehr vom Kriegsdienst erhielt er eine Anstellung bei der Energieversorgung, schulte um zum Elektriker und legte seine Meisterprüfung ab. Am 10. Februar 1919 eröffnete Zschernitz gemeinsam mit seiner Ehefrau Elsbeth eine Elektrofirma in der Weststraße. 1930 kaufte er eine ehemalige Textilmanufaktur in der Pestalozzistraße 12 und richtete sich hier Werkstatt und Ladengeschäft ein. Neben Elektroinstallationen konnte Zschernitz auch Bauschlosserarbeiten anbieten. In der Firma wurden in dieser Zeit bis zu 20 Angestellte beschäftigt. Tochter Christa heiratete den Kaufmann Karl Meißner, der bei Siemens in Chemnitz arbeitete. Als Karl aus dem Krieg zurückkam, trat er in die Firma seines Schwiegervaters ein und legte 1956 die Meisterprüfung ab. 1968 übernahm er die Leitung des Familienunternehmens. Neben der Ausführung von Installationsarbeiten wurde das Reparieren von Elektrogeräten zu einem wichtigen Standbein. Der Verkauf im Ladengeschäft war durch staatliche Reglementierungen in dieser Zeit stark eingeschränkt. Meißners durften nur Leuchten, Elektrokleingeräte und Elektroherde verkaufen. 1978 - Karl Meißner war tödlich verunglückt - übernahm Sohn Stefan Meißner die Leitung der Firma. Mit zehn Beschäftigten hielt er seine Firma klein genug, dass er sie privat weiterführen konnte. Heute bietet das Elektrohaus Meißner auf 160 m² Verkaufsfläche Elektrogeräte, Küchen und Leuchten an. Weiterhin können mit zehn Beschäftigten Elektroinstallationsarbeiten und Reparaturservice für alle Geräte angeboten werden. Weitere Spezialisierungen gingen in die Bereiche Elektrohandel und Hausgeräte-Kundendienst (u.a. Miele, Liebherr, Bosch, AEG, Bauknecht (zertifiziert) und Storch®-Farb-spritzgeräte.
Unsere Servicehotline 03722 92261 Unsere E-Mail-Adresse info@elektrohaus-meissner.de
ELEKTROHAUS Meißner Inhaber Stefan Meißner Pestalozzistraße 12 09212 Limbach - Oberfrohna
Anschrift
© 2020 Elektrohaus Meißner Alle Preise verstehen sich inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer. Alle Preise sind Abholpreise, wenn nicht anders angegeben. Lieferpreise gültig im Stadtgebiet Limbach- Oberfrohna. Alle Angebote gültig solange der Vorrat reicht!
>
Unternehmen
Über uns
>
Gekürzt aus „Entwicklungsgeschichte traditionsreicher Einzelhandelsunternehmen“
1919

Gründung

Willhelm Zschernitz grün- det am 10. Februar 1919 auf der Weststraße in Limbach
1930

Neuer Standort

Umzug auf die Pestalozzistraße 12 in eine alte Textilfabrik
1968

Übergabe an Karl

Meißner

Umzug auf die Pestalozzistraße 12 in eine alte Textilfabrik
1978

Übergabe an Stefan

Meißner

Nach dem Unfalltod Karls, übernahm Sohn Stefan das Geschäft
1997

Erweiterung der

Geschäftsräume

Erweitrung der Verkaufsfläche auf über 160 m 2
2018

Miele Exklusiv

Händler

Auszeichnung als Miele Exklusiv Händler mit besonders größer Ausstellung und Sortiment

100 Jahre

Elektrohaus Meißner

100 jähriges Geschäftsjubiläum
2019

100 Jahre

Elektrohaus Meißner

100 jähriges Geschäftsjubiläum
- Der aus Halle stammende gelernte Schlossermeister Wilhelm Zschernitz erkannte früh das Potential der Elektroenergie für seine berufliche Zukunft und schulte bei der Energieversorgung zum Elektromeister um - Wilhelm Zschernitz gründete am 10. Februar 1919 das Unternehmen in Limbach - 1930 Umzug in das noch heute durch das Unternehmen genutzte Wohn- und Geschäftshaus, eine ehemalige Textilmanufaktur, auf der Pestalozzistrasse 12 in Limbach. - Ausführung von Schlosser- und Elektroarbeiten, bis zu 20 Angestellte - Tochter Christa Zschernitz heiratete den Kaufmann Karl Meißner - Nach dem 2. Weltkrieg legte Karl Meißner seine Meisterprüfung als Elektromeister ab und übernahm 1968 die Leitung des Betriebes - Karl Meißner forcierte in den nachfolgenden Jahren die Reparatur und den Verkauf von Elektrogeräten (Heißwasserspeicher, Herde, Bügeleisen…) und Leuchten - 1978 – Karl Meißner war tödlich verunglückt, Sohn Stefan Meißner übernahm die Leitung des Unternehmens - Heute große Verkaufsfläche mit umfangreichen Serviceleistungen
ELEKTROHAUS Meißner Inhaber Stefan Meißner Pestalozzistraße 12 09212 Limbach - Oberfrohna
Anschrift
So finden Sie uns:
© 2020 Elektrohaus Meißner Alle Preise verstehen sich inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer. Alle Preise sind Abholpreise, wenn nicht anders angegeben. Lieferpreise gültig im Stadtgebiet Limbach- Oberfrohna. Alle Angebote gültig solange der Vorrat reicht!